Tag des Sports 2018

Beim diesjährigen Tag des Sports in Wien präsentierten sich 122 Sportverbände über 400.000 Besuchern.
Unter ihnen waren auch zahlreiche Vereine aus Wien. Der ÖTDV bedankt sich bei allen Helfern und Funktionären.

Polish Open WT G1 2018

Mit über 1100 Sportlern waren die Polish Open heuer durchaus stark besucht. Bei dem G1 Turnier konnten unsere Athleten beachtliche Erfolge erzielen und wichtige Rankingpunkte für die Weltrangliste erkämpfen.

Wir gratulieren folgenden Kämpfern zu ihren Erfolgen:

🥈Elham Mohammadi, Senior -62kg aus Wien
🥈Ansar Naseri, Kadet -53kg aus Wien
🥈Tatjana Filipovic, Kadet -47kg aus Burgenland
🥉Zahra Mohammadi, Senior -49kg aus Wien
🥉Marlene Jahl, Senior +73kg aus Oberösterreich
🥉Kathrin Wopfner, Junior -59kg aus Tirol

5. Plätze:
Theresa Hörtl, Kadet, -44kg aus Tirol
Lea Sesar, Junior -59kg aus Tirol
Hossein Khalili, Junior -63kg aus Salzburg

Trainerausbildung Taekwondo 2018

 

Aktuell findet der erste Teil der Trainerausbildung Taekwondo in Obertraun statt.TeilnehmerInnen aus Vorarlberg, OÖ, Wien, Burgenland, Stmk, Kärnten und Niederösterreich nutzen die Gelegenheit der Teilnahme.

Ötdv Sommercamp in Friedrichshafen

 

Sommercamp in Friedrichshafen.

Trotz sehr hoher Temperaturen traf man sich in Friedrichshafen beim Internationalen Sommer Camp vom 29. Juli bis 5. August.
Die Trainingseinheiten wurden geleitet von Markus Kohlöffel.

IMSB Austria

Weitere Zusammenarbeit zwischen den ÖTDV BLZ Trainern und dem IMSB Austria.
Vom Juli bis September werden ca. 30 Österreichishe Athleten beim IMSB getestet und Eingeschult (Wien, NÖ, OÖ, Salzburg, Tirol und Vorarlberg).

HIGH PERFORMANCE CENTER SPITZEN UND HÖCHLEISTUNG

Das IMSB-Austria wurde 1982 gegründet, um für den Österreichischen Sport eine umfassende wissenschaftliche Betreuung sicherzustellen. In diesem Institut wurden erstmals SportlerInnen und TrainerInnen umfassend beraten und wissenschaftlich betreut. Im Mittelpunkt standen vor allem Trainings- und Wettkampfoptimierung. Nach und nach kamen die Bereiche Sportmedizin, Anthropometrie (Körpervermessung), Anti-Doping, Ernährung, Physiotherapie und Biomechanik (Bewegungsanalyse) dazu. Das IMSB-Austria gehört seit 2011 als einziges österreichisches Institut dem internationalen Netzwerk „Association of Sport Performance Centres“ (ASPC) an. In Anerkennung der jahrzehntelangen Unterstützung der Olympia-Athleten in der Vorbereitung und auch während den Olympischen Spielen wurde das IMSB-Austria 1999 zum ersten österreichischen Olympiazentrum ernannt.
Heute steht dem Sport ein Institut zur Verfügung, das höchsten internationalen Ansprüchen gerecht wird. Auf fast 1.000 m² sind im IMSB Austria – das im Areal des Bundessport- und Freizeitzentrums Südstadt beheimatet ist – mehr als 30 Mitarbeiter für die Sportler und Trainer praktisch rund um die Uhr im Einsatz.
Das Institut ist jedoch nicht nur für Spitzensportler, sondern für ALLE SPORTINTERESSIERTEN geöffnet. Es stehen Ihnen Sportmediziner und Leistungsdiagnostiker, Ernährungsberater sowie erstklassige Physiotherapeuten und Masseure zur Verfügung.

www.imsb.at

 

Luxemburg Open WT G1 2018


Sportler aus rund 10 österreichischen Vereinen, kämpften um die begehrten G1 Medaillen.

Letztendlich am Postest waren:
Lea Sesar -59kg, Silber
Milad  Maseri -63kg, Silber
Melisa Veladzic -59kg, Bronze
Victoria Falke -59kg, Bronze
Zahra Mohammedi -49kg, Bronze
Marlene Jahl +73kg, Bronze

5.Plätze gingen an:
Larissa Neuner -37kg
Tatjana Filipovic -47kg
Elif Stoyanov -52kg
Christina Schönegger -49kg
Aleksandar Radojkovic -80kg

Der ÖTDV gratuliert sehr herzlich!

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00

+43 5242 71 2 94